Deutschland

Der DAX-Index!Dax

DAX ist die Abkürzung für den Deutschen AktienindeX. Der Index wurde am 1. Juli 1988 gegründet und richtet sich auf die Unternehmen an der deutschen Börse. Der Index hat eine Filiale in Frankfurt am Main und besteht aus einer Zusammenstellung 30 verschiedener Fonds. Es handelt sich um den nationalen Index bei dem u.a. Siemens und Allianz eine wichtige Rolle spielen.

 

Die 30 größten Deutschlands

Der DAX spiegelt die 30 größten Unternehmen Deutschlands wieder, basierend auf Ihrer Marktkapitalisierung. Der Index übermittelt somit ein gutes Bild der Entwicklung in Deutschland, da es verschiedene Unternehmen innerhalb der diversen Branchen gibt. Seit 2006 wird es auch nicht-deutschen Betrieben ermöglicht Teil des DAX zu werden. Das bedeutet u.a., dass europäische Unternehmen hinzugehören.

Ein Beispiel für ein derartiges internationales Unternehmen ist Allianz SE – dieses hieß zunächst noch Allianz AG. Insgesamt hat der DAX 75% der Marktkapitalisierung der deutschen Aktien und sorgt er für 85% der an einem Handelstag zu verhandelnden Aktien.

 

Berechnung

Die Einzigartigkeit des DAX’ liegt darin, dass dieser an Handelstagen alle 15 sek erneut berechnet wird. Dies geschieht anhand des elektronischen Systems Xetra, was somit für eine stets aktuelle Liste sorgt. Sobald mehr als 20 Tageskurse von Unternehmen verfügbar sind, wird die erste Berechnung erstelt und somit kann der Handelstag für den DAX beginnen. Die letzte Berechnung erfolgt um 17:30 Uhr. Bis 20:00 Uhr werden Berechnungen für den Late DAX erstellt. Dadurch kann man den Handel des Tages kennzeichnen.

Dax aktien

 

Zusammensetzung

Die Zusammensetzung des DAX basiert auf der Marktkapitalisierung (Free Float) und dem Handelsvolumen. Im September eines jeden Jahres schaut man erneut auf den Stand der Dinge und die verschiedenen Unternehmen um eventuelle Anpassungen durchführen zu können. De Weiteren findet vierteljährlich eine Beurteilung des DAX’ statt, sodass ein Fast-entry oder -exit ermöglicht werden kann. Es besteht die Möglichkeit Unternehmen aus dem Index herauszunehmen um andere hinzufügen zu können. Diesbezüglich ist der DAX sehr flexibel, wodurch er die 30 größten Unternehmen Deutschlands gut widerspiegelt.

 

Neben-Indices

Neben dem DAX gibt es in Deutschland noch weitere Indices. Hierbei geht es u.a. um den MDAX, der sich auf kleinere Unternehmen richtet, Des Weiteren richtet sich der TecDAX auf die 30 größten Technologieunternehmen und sorgt der ÖkoDAX für eine Übersicht der Betriebe, die im nachhaltigen Sektor aktiv sind.

Im DAX findet man Unternehmen wie Adidas und Bayer, aber auch die Deutsche Bank oder beispielsweise Daimler AG und BMW. Diesbezüglich herrscht eine große Diversität, sodass Indexaktionäre mit einer ausgezeichneten Streuung innerhalb des DAX’ rechnen können.

Sie haben hier die Möglichkeit einen direkten Blick auf den DAX zu werfen!

Legen Sie jetzt GRATIS ein Demokonto an

Google

Legen Sie jetzt ein Echtgeldkonto an

Google

Risikowarnung

Ihr Vermögen ist in Gefahr. Plus500 bietet einen CFD-Servive an. Dieser ist ausschließlich für Fortgeschrittene und somit nicht für Anfänger geeignet. Sorgen Sie dafür, dass Sie alle Risiken kennen, die CFD mit sich bringt.

Plus500 hat eine von der Financial Conduct Authority (UK) erteilte Lizenz und wird von ersterer kontrolliert.

Die 30 wichtigsten Deutschen Firmen, die an der CFD-Börse in Frankfurt gehandelt werden