Investition in Reis

Investieren Sie jetzt in Reis!

Investition in ReisAls Investor können Sie heutzutage in viele verschiedene Rohstoffe investieren. Es besteht beispielsweise die Möglichkeit der Investition in Baumwolle, Mais oder Kartoffeln. Hierbei handelt es sich um landwirtschaftliche Produkte. Es gibt noch deutlich mehr dieser Produkte, z.B. Kakao, Weizen und Reis.

Besonders der Reis hat sich zu einem sehr beliebten Investitionsprodukt entwickelt. Reis kommt in der Regel aus warmen asiatischen Ländern. Dort ist Reis auch sehr beliebt. Eventuelle Missernten haben einen großen Einfluss auf den Reiskurs. Das landwirtschaftliche Produkt spielt somit auch eine immer größere Rolle in der Investitionswelt.

 

 

Das Produkt Reis

Reis ist ein landwirtschaftliches Produkt, dass zu den Getreidearten gehört. Da Reis eine Getreideart ist, gehört es zu der Familie der Gräser. Es gibt verschiedene Reissorten, z.B. Mehrkornreis, Jasminreis, Risottoreis oder Vollkornreis. Das Produkt wird überall auf der Welt gegessen, am häufigsten jedoch in tropischen Gebieten. In Deutschland wird im Schnitt weniger Reis gegessen als in den übrigen Teilen der Welt. Der deutsche Durchschnitt liegt bei einer täglichen Portion von 11 g/Person. Weltweit liegt dieser Schnitt jedoch bei 235 g.

Grobgesehen gibt es zwei verschiedene Reissorten: lang- und kurzkörnigen Reis. In Europa isst man meistens Langkornreis. Der meiste Reis wird in asiatischen Ländern wie China und Indien produziert. Der Hauptteil ist für den Eigengebrauch bestimmt, aber ein Großteil wird auch in andere westliche Länder exportiert.

 

Der Ursprung

Das Produkt „Reis“ stammt aus der Reispflanze. Die Reiskörner werden nach der Ernte aus den Pflanzen gewonnen. Diesen Prozess nennt man auch „dürsten”. Die Reiszucht erfolgt auf Reisfeldern. Im Allgemeinen nutzt man hierfür nasse Saat. Kleine Reiszüchter nutzen Regenwasser für die Bewässerung des Ackers. Größere Züchter nutzen Grund- und Regenwasser hierfür. Die nasse Saat bringt zwei bis vier Ernten jährlich.

 

Investition in Reis

In den letzten Jahren ist es zu einigen Missernten gekommen. Dies hatte Preisschwankungen zur Folge. Wenn ein Großteil der Ernte misslingt, sind steigende Börsenkurse zu erwarten. Hierdurch wird Reis zu einem interessanten Investitionsprodukt. Es gibt verschiedene Methoden zur Investition in Reis. Die häufigsten dieser Methoden sind:

Physischer Reiseinkauf
Sie können große Vorräte anlegen und diese bis zu dem Zeitpunkt des Preisanstiegs aufbewahren. Diese Methode hat verschiedene praktische Nachteile. Der Reis hat eine beschränke Haltbarkeit und Sie müssen über große Lagerplätze verfügen.

Der Reishandel an der Börse
Eine weitere Möglichkeit ist der Handel mit Hilfe eines Brokers. Hierbei können Sie problemlos auf Ihre Erwartungen eingehen. Broker wie Plus500 bieten Ihnen hierbei die Möglichkeit verschiedene Grafiken oder andere Übersichten zu zeigen. Der Handel bei Brokern gibt Ihnen viel Freiheit im Vergleich zu Investmentfonds. Sie kaufen virtuell Reis, den Sie daraufhin an den Broker oder eine andere Partie weiterverkaufen.

Handel mit Reisturbos 
Eine dritte Möglichkeit stellt der Ankauf von Reisturbos dar. Hierbei handelt es sich um einen Turbo, der dem Reispreis folgt. Das Vorteil eines Turbos ist die Verwendung eines Hebels. Hierdurch können Sie mit einem kleinen Einsatz relativ hohe Beträge erzielen.

Handeln mit Hilfe von Indexfonds
Ein Indexfonds folgt dem Kurs des allgemeinen Reismarkts. Hierducht brauchen Sie sich nicht auf einzelne Kurse zu konzentrieren. Diese Methode ist weniger zeitintensiv als der Handel mit Hilfe von Turbos.

 

Stufenplan zur Investition in Reis

Der physische Ankauf von Reis stellt in der Regel keine praktizierbare Methode dar. Wenn Sie sich für eine der drei anderen Methoden entscheiden, können Sie den folgenden Stufenplan nutzen:

  1. Entscheiden Sie bei welchem Broker Sie handeln möchten.
  2. Entscheiden Sie mit welchem Investitionprodukt Sie handeln möchten. Hierbei haben Sie die Möglichkeit zum Ankauf von Turbos, Indexfonds, Aktien etc.
  3. Entscheiden Sie welchen Betrag Sie in den Reishandel investieren möchten.
  4. Denken Sie über einen zu erwartenden Kursanstieg oder -abfall nach. Bei diesem Schritt werden Sie verschiedene Analysen ausführen müssen. Es kann auch nicht schaden die Nachrichten zu verfolgen. Naturunfälle oder politische Situationen wirken sich oftmals deutlich auf die Börsenkurse aus.

Bei der Investition müssen Sie die Börsenkörse gut im Blick behalten. Dann können Sie auf die aktuellen Entwicklungen reagieren.

Investieren Sie jetzt in Reis!

Legen Sie jetzt GRATIS ein Demokonto an

Google

Legen Sie jetzt ein Echtgeldkonto an

Google

Risikowarnung

Ihr Vermögen ist in Gefahr. Plus500 bietet einen CFD-Servive an. Dieser ist ausschließlich für Fortgeschrittene und somit nicht für Anfänger geeignet. Sorgen Sie dafür, dass Sie alle Risiken kennen, die CFD mit sich bringt.

Plus500 hat eine von der Financial Conduct Authority (UK) erteilte Lizenz und wird von ersterer kontrolliert.

Die 30 wichtigsten Deutschen Firmen, die an der Börse in Frankfurt gehandelt werden