Am Boden

Was geschieht wenn der Kurs am Boden ist?

Sind Sie in aktiver Forex-Händler oder handeln Sie mit anderen Activa? Beim Daytrading sollten Sie die Kursentwicklung gut im Blick behalten. Bereits erziele Resultate sind keine Garantie für die Zukunft. Gelingt es Ihnen jedoch die Muster zu erkennen, kann sich das positiv auf das Handeln auswirken. Schauen Sie z.B. nach den Tiefstwerten des Kurses. Es lohnt sich ein Produkt zu erwerben, dessen Kurs am Boden ist und anschließend abzuwarten bis dieser sich erholt.

 

Stabilisierung des Kurses

Ist ein Kurs am Boden ist das ein Zeichen der Stabilisierung. Wenn der Kurs bereits eine Weile eine Abwärtsbewegung zeigt, wird diese auch ein Ende finden. Das Phänomen lässt sich gut mit einer Achterbahnfahrt vergleichen: bei dieser geht es nach einem Abstieg zunächst auch nach unten. Diese Abwärtsfahrt ist aber nicht endlos. Die Achterbahn bewegt sich eine Weile horizontal, bevor der nächste Anstieg wartet. Der Tiefstwert des Kurses entspricht dieser geraden Strecke. Diese kann beim Effektenhandel jedoch um einiges länger sein als bei Achterbahnfahrten. Während dieser „Durststrecke” hat man die Möglichkeit Effekten zu kaufen und auf den erneuten Anstieg zu warten.

Achten Sie jedoch darauf, dass der Kurs tatsächlich am Boden ist. Ist das nicht der Fall, folgt auf die gerade Strecke eine erneute Talfahrt, sodass das Risiko einer negativen Rendite steigt. Dieses Risiko können Sie mit Hilfe einer technischen Analyse überprüfen. Werfen Sie auch einen Blick auf die Muster der Vergangenheit und die bisher gezeigte Bandbreite des Kurses.

 

Horizontalbewegung

Ein Tiefstwert lässt sich an einer mehr oder weniger horizontalen Bewegung erkennen. Wahrscheinlich werden einige kleine Bewegungen zu sehen sein, der allgemeine Trend wird jedoch horizontal verlaufen. Vergleichen Sie die Volatilität des Kurses und überprüfen Sie somit, ob man von einem Tiefstwert sprechen kann. Ist das der Fall und haben Sie das Gefühl, dass dieser nicht weiter sinken wird? Dann ist das ein guter Moment für einen Ankauf.

 

Kauf

Es ist sinnvoll Aktien und Effekten zu Tiefstpreisen zu kaufen. Sie kaufen und warten dann auf den Moment an dem Kurs wieder steigt und Sie die Möglichkeit haben, eine positive Rendite zu realisieren.

Der Kurs hat nicht nur einen Tiefst- sondern auch einen Höchstwert. Wenn dieser nach einem Anstieg erreicht wird, lohnt es sich diesen zu verkaufen oder eine Short-Position einzunehmen. Somit können Sie maximal von einem Trend profitieren.

Legen Sie jetzt GRATIS ein Demokonto an

Google

Legen Sie jetzt ein Echtgeldkonto an

Google

Risikowarnung

Ihr Vermögen ist in Gefahr. Plus500 bietet einen CFD-Servive an. Dieser ist ausschließlich für Fortgeschrittene und somit nicht für Anfänger geeignet. Sorgen Sie dafür, dass Sie alle Risiken kennen, die CFD mit sich bringt.

Plus500 hat eine von der Financial Conduct Authority (UK) erteilte Lizenz und wird von ersterer kontrolliert.

Die 30 wichtigsten Deutschen Firmen, die an der CFD-Börse in Frankfurt gehandelt werden